Ursina

Eine junge Solistin sagt: “Danke Franz!”

Die junge Solistin Ursina Patzen richtet in ihrem Gastbeitrag ein paar Worte an Franz Schaffner:

Lieber Franz Schaffner

Seit einem Jahr fördern das Bach Ensemble und Du junge Solisten bei euren Konzerten. Als du mich letztes Jahr darauf angesprochen hast, dass vielleicht auch für mich eine Möglichkeit auf eine Mitwirkung in einem Deiner Projekte besteht, habe ich mich sehr darüber gefreut. Dass es jetzt geklappt hat, ist um so schöner, war es doch ein lang gehegter Wunsch von mir. Es ist nicht selbstverständlich, dass ein renommiertes Ensemble für bedeutende Konzerte junge Solisten und Solistinnen engagiert. Dieses Vertrauen bedeutet mir sehr viel und stärkt mich in meiner Tätigkeit als Sängerin.

In meiner Ausbildung wurde mir gesagt, dass Selbstzweifel häufig und durchaus normal sind und wie du weist, habe ich ab und zu damit zu kämpfen. Durch dich habe ich gelernt, dass es wichtig ist, für sich einzustehen, seine eigene musikalische Persönlichkeit zu entwickeln und an sich zu glauben. Dank Engagements, wie das kommende Konzert am 11. Juni, fühle ich mich in meiner Entwicklung bestätigt und freue mich darauf, mein Können zu präsentieren. Unsere Diskussionen über Bachs Musik und deren Interpretation im Unterricht habe ich stets genossen. Du hast mich durch deine Offenheit und Denkanstösse ermutigt, meine Sicht der Dinge auszudrücken und zu erweitern. Die h-Moll Messe haben wir zu dieser Zeit leider nur am Rande gestreift, um so mehr freue ich mich auf die Zusammenarbeit mit dir und dem Bach Ensemble an diesem Meisterwerk.

Ich möchte mich auf diesem Weg bei Dir und dem Bach Ensemble herzlich dafür bedanken, dass ihr an uns junge Sängerinnen und Sänger glaubt und uns im wahrsten Sinne des Wortes eine Stimme gebt. Ich bin stolz darauf, ein Teil davon zu sein. Danke Franz! Macht weiter so!

In Vorfreude,

Ursina